17.01.22

FRANKFURT FASHION WEEK ERÖFFNET: ZAHLREICHE EVENTS IN DER CITY

Frankfurt am Main, 17. Januar 2022. „Jetzt ist Frankfurt wieder die Modehauptstadt Deutschlands“, freut sich Oberbürgermeister Peter Feldmann. „Denn die Frankfurt Fashion Week startet heute mit einer fünftägigen Event-Reihe. Fashion-Shows, Diskussionsforen und Ausstellungen – Branchenführer*innen, Modeschöpfer*innen und Fashioninteressierte kommen bis einschließlich Freitag bei zahlreichen Events in der City zusammen, um sich auszutauschen, zu netzwerken und Zukunftsvisionen zu teilen.“

„Wir freuen uns, bei den zahlreichen Veranstaltungen in der Stadt und im Web modebegeisterte Menschen zu empfangen und miteinander ins Gespräch zu kommen“, so Feldmann weiter. „Auch wenn es pandemiebedingt leider Einschränkungen gibt, kann unsere Stadt einmal mehr zeigen, was sie am besten kann: Gastgeber sein, Kreativit fördern und Menschen verbinden.“

„Frankfurt steckt voller kreativer Köpfe: Designerinnen, Künstlerinnen, Schneider*innen, die Liste ist lang. All jene kommen auf der Frankfurt Fashion Week zusammen und zeigen, was in ihnen steckt – was in Frankfurt steckt. Handwerkskunst gepaart mit umweltschonenden Produktionsweisen, dazu hochwertige Materialien und Langlebigkeit und vor allen Dingen ausgesprochen gutes Design zeichnen nachhaltige Mode designed und made in Frankfurt aus. Wir freuen uns darauf, das alles in unserer Stadt präsentieren zu können“, sagt Stephanie Wüst, Dezernentin für Wirtschaft, Recht und Reformen der Stadt Frankfurt am Main.

„Der Anspruch der Frankfurt Fashion Week ist es, eine führende Rolle in globalen Veränderungsprozessen zu spielen und Innovationen voranzutreiben. Trotz der erneut massiven Rückschläge durch die Pandemie und die Verschiebung der Frankfurter Tradeshow-Premieren auf Juli konnten wir gemeinsam ein erstes hochkarätiges Programm auf die Beine stellen, das wertvolle Impulse für die Branche verspricht“, so Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. „Ein besonderes Highlight wird die Neonyt Installation sein, zu der wir geladene Gäste in der City empfangen, um uns gemeinsam inspirieren zu lassen und Visionen auszutauschen.“

Erstmals physische Events und Live-Streaming

Das Programm der FFW wird im coronakonformen und limiterten Umfang in der Stadt sowie online ausgetragen. Zu den Programm-Highlights zählt die Neonyt Installation im Danzig am Platz, die am Dienstag ab 17.30 Uhr kuratierte Looks nachhaltiger Brands zeigt und live im FFW Studio übertragen wird. Geladene Gäste erleben Einblicke in die neuen Kollektionen und tauschen sich zum Thema Fair Fashion aus. Key Topics der Installation: Circularity, Social, Water und Air.

Direkt danach geht es im Programm mit der Frankfurt Stage Fashion Show weiter – einer kollektiven Fashion Show von Susumu Ai und anderen Mitglieder*innen des Fashion Councils Germany. Die Show wird ebenfalls live im FFW Studio übertragen. Am Dienstag präsentiert zudem die TextilWirtschaft, die führende Fachzeitschrift für Textilien und Mode, ihre TW Trend- Info Womens- & Menswear und zeigt damit die Neuheiten zur kommenden Saison auf – ebenfalls live im FFW Studio. Am Mittwoch diskutieren hochkarätige Gäste auf der Fashionsustain Frankfurt City Edition, einem Ableger des internationalen Neonyt Konferenzformats. Die Fashionsustain ist im Danzig am Platz zu Gast und wird live im FFW Studio übertragen. Von 11 bis 14 Uhr werden Themen wie Textilsiegel, Recycling, Nachhaltigkeitswissen für den Handel, Belebung von Innenstädten sowie die Kluft zwischen Wunsch nach Nachhaltigkeit und tatsächlichem Konsumverhalten (Attitude-Behaviour-Gap) beleuchtet.

Digitale Impulse

On-demand, zentral, zeitgemäß: Auch in der Wintersaison wartet die Frankfurt Fashion Week wieder mit einem digitalen Space für alle Modeenthusiast*innen auf – dem FFW Studio. Das Programm wird gemeinsam mit Partner*innen aus der Politik, Handel, Industrie und Medien entwickelt und richtet sich mit exklusiven Inhalten zu den Leitmotiven Sustainability und Digitisation an alle, die gemeinsam an der Transformation der Branche mitwirken wollen. Unter anderem mit dabei sind Republiqe, die Pioniere im Bereich der Digital Fashion, das Digital Fashion Design-Studio Studio.fbx aus Köln, Verstiare Collective, der Online Secondhandshop für Luxusmode, Nachwuchsdesigner wie Alisa Menkhaus und ihre Brand Susumu Ai und fair Fashion Brands wie Broken Planet Market aus Großbritannien. Hier geht es zum exklusiven Fashion Content.

Zahlreiche Official Side Events in der City

Weitere Höhepunkte der FFW im Januar: die Events in der City, organisiert von Frankfurter Kreativen und Modeschaffenden. Die ganze Woche über – und noch darüber hinaus – werden Veranstaltungen zu den Themen Fashion, Arts and Culture organisiert. Im Rahmen der AAAREA Eventreihe gibt es Fotoausstellungen in der gesamten Stadt – von Nachwuchsfotograf*innen ebenso wie von Starfotografen wie dem Frankfurter Helmut Fricke. Im Polestar-Space präsentiert Christine Fehrenbach nachhaltige Modelabels aus Hessen und organisiert Talks und Diskussionsrunden.

Außerdem finden offizielle Side Events in ganz Frankfurt statt. Darunter: Runwayshows und Paneltalks im Sofitel Frankfurt Opera, organisiert von der Frankfurt Fashion Lounge, Nachhaltigkeits-Ausstellungen in Bockenheimer Stores, Fashion Talk des lokalen Designers Samuel Gärtner und Podiumsdiskussionen mit Handel und Industrie im Haus am Dom.

Pressematerialien können Sie hier herunterladen: