15.04.21

Reform The Future: Die Neue Kampagne der Frankfurt Fashion Week

Die neue Kampagne der Frankfurt Fashion Week, die in diesem Jahr vom 5. bis zum 9. Juli erstmalig am neuen Standort Frankfurt am Main stattfindet, steht unter dem Slogan REFORM THE FUTURE. Die Kampagne verbindet auf außergewöhnliche Art und Weise den neuen Standort mit den beiden Fokusthemen Digitalisierung und Nachhaltigkeit und regt so dazu an, aktiver Teil des Wandels, Teil der Veränderung und Teil der Zukunft zu sein. Dabei visualisiert sie innovativ die Ausrichtung der Frankfurt Fashion Week, die mit dem neuen Ecosystem, bestehend aus Tradeshows, Konferenzen, Showcases und Events, eine Plattform für den Wandel und die nachhaltige Weiterentwicklung der Modebranche der Zukunft bietet.

Die in Frankfurt am Main produzierte Kampagne kombiniert Design, Technologie, Nachhaltigkeit und Digitalisierung in dynamischer Inszenierung. Das Konzept der Kampagnenbilder basiert auf lebendigen Stadtaufnahmen und sich in Bewegung befindenden Charakteren, die mit einer visuellen Interpretation von Nachhaltigkeit und Innovation in Kontrast gesetzt werden. Dafür wurden selbstbewusste Charaktere, die sich in einem urbanen Setting bewegen und interagieren, mit Aufnahmen zukunftsorientierter Technologien und Innovationen aus der Mode- und Textilbranche in ungewohnten Perspektiven vereint. Das Ergebnis: ein gleichermaßen surrealer wie auch hyperrealistischer Look.

Bei den Gesichtern der Kampagne wurde der Fokus auf einen generationsübergreifenden Mix aus internationalen Talenten und solchen mit persönlichem Bezug zur Stadt gelegt: Eva Lieberberg, Marianne Costade, Sunday Hounlou, Tobias Christensen und Yuan Lu reflektieren die diversen Facetten der neuen Heimatstadt der Frankfurt Fashion Week. Fotografiert wurde die Kampagne von Timothy Schaumburg.

Fotograf: Timothy Schaumburg
Talent: Eva Lieberberg, Marianne Costade, Sunday Hounlou, Tobias Christensen, Yuan Lu
Stylist: Angela Vanderstraeten
Make Up: Ute Hildenbeutel
Hair: Noriko Takayama
Set Design: Studio Britz
Creative Direction: Nonot Studio

Pressematerialien können Sie hier herunterladen: